Gisela
Tanz- und Unterrichtspraxis:
seit 1993 bei namhaften VertreterInnen des traditionellen und modernen Tangos (u.a. Gustavo Naveira, Pablo Verón, Chicho, Gabriela Gonzales, Tété etc...). Die intensive Pionierphase zu Beginn, als es hier noch kaum Unterricht gab, machte mich mit der breiten Palette unterschiedlicher Tango-Stile vertraut. Tango kennt zwar viele Ausdrucksformen, ist aber dennoch ein Gesamt-"Wesen", das ich so in seiner schillernden Vielfalt erleben durfte.
Es ist mir eine Freude und Anliegen, jede und jeden zu erreichen, der und die erfahren möchte, wie man mit diesem wunderbaren Tanz die Musik, die momentane Stimmung und die Beziehung im Paar asdrücken kann!

Weiterer Hintergrund:
Dipl.-Psychologin, Bewegungspädagogin (Franklin-Methode®), Atem-Körper-Psychotherapeutin (Integrale Leibarbeit), Transparente Kommunikation (Thomas Hübl), Teatro Tango® (Jorge Aquista),
Schwertkunst & Körper-Intelligenz (K.I.) bei Meister Karl Grunick, klassischer Tanz, Theater... und die Neugier auf alles, was die Verbindung zwischen Körper-Geist-Musik vertieft und was unsere Körper durch uns erzählen können...

Simone
...tanzt seit Anfang 2000 Tango. Als Dipl. Sozial-Pädagogin und durch einen dichten systemischen und therapeutischen Hintergrund hat sie viel Erfahrung mit Gruppendynamik. Da wir es beim Tango immer auch mit einer ganzen Gruppe von (tanzenden) Menschen zu tun haben, trägt sie wesentlich dazu bei, den Raum zu halten und somit nicht nur die menschliche, technische und die Paar-Ebene sondern auch die gesamte Gruppe als ein in sich vernetztes Wesen im Unterricht miteinzubeziehen.

Tango ist eben nicht nur ein Paar-Tanz, sondern findet auch im sozialen Gefüge, also Gesamtzusammenhang der Bewegung aller im Raum seinen speziellen Ausdruck.

Fotos: Jörg Bielfeldt